Sky Store: Pay-TV-Sender bietet künftig Filme und Serien ohne Abo an

Sky Store 2017 in Deutschland
Bildquelle: Skyticket.Sky.de

Sport-Events, Blockbuster, Serien-Highlights – wer im TV gut unterhalten werden will, kommt am Pay-TV-Sender Sky kaum vorbei. Lange Zeit offerierte Sky sein Sport-, Film- und Serienangebot deutschen Kunden lediglich im nicht immer ganz so günstigen Monatsabbonnement. Mit dem Sky Ticket wurde das Sky-Programm auch im Monats- bzw. Tagesintervall zumindest teilweise „On-Demand“ abrufbar.

Nun will der Pay-TV-Sender deutschen Kunden mit dem Sky Store weiter entgegekommen und das Entertainment-Programm auch im Einzelabruf zur Verfügung stellen. In Großbritannien können Zuschauer bereits länger auf das Video-on-Demand-Angebot zugreifen. 2017 soll der Sky Store auch hierzulande aufrufbar sein. Was Ihr genau erwarten dürft, verraten wir Euch in diesem Artikel.

Sky verkündet wirtschaftlichen Aufwärtstrend – und den Sky Store

Im letzten Quartal konnte Sky aus marketingstrategischer Sicht ordentlich zulegen. Im österreichischen und deutschen Raum machten sich die starken Neukundenrabatte positiv bemerkbar. In Zahlen heißt dies: 182.000 neue Kunden durfte der britsische Pay-TV-Sender von Oktober bis Dezember verbuchen – so viel Zuwachs durfte Sky seit 2014 nicht mehr registrieren.

Im deutschsprachigen Gebiet zählt Sky nunmehr 4,86 Mio. Abonnenten, die im Schnitt 35 Euro für das Sky-Abo zahlen. Verglichen mit anderen Anbietern wie Amazon, Netflix oder Maxdome, bei denen teils unter 10 Euro monatlich gezahlt werden muss, erscheint dies noch immer recht viel, doch gibt es bei den Streaming-Anbietern eben keinen Sport, vor allem nicht Fußball zu sehen.

Um zu Netflix und Co. aufzuschließen, hatte Sky jüngst „Sky Ticket“ ins Leben berufen. Mit Sky Ticket ist es Nutzern möglich, das gesamte Sky-Programm mit deutlich kürzerer Laufzeit im Monats- oder Tagesintervall zu sehen. Dies ist insbesondere für diejenigen interessant, die beispielsweise nur ausgewählte Bundesliga-Spieltage ansehen möchten.

Sky und Sky Ticket – die wesentlichen Unterschiede

Sky Sky Ticket
Empfangsart Satellit
Kabel
Internet-Streaming über Sky Go
Streaming über stationäre und mobile Endgeräte (iPhone, iPad, iPod touch, AirPlay, Google Chromecast, verschiedene Android-Geräte, Xbox One und Playstation 3/4, Apple TV und Smart-TV-Apps, Sky TV Box)
Laufzeit 12-24 Monate endet automatisch oder monatlich kündbar
Pakete Sky Entertainment
Sky Cinema
Sky Bundesliga
Sky Sport
Sky HD
Monatspaket: Sky Entertainment, Sky Cinema, Sky Sport
Wochenpaket: Sky Supersport
Tagesticket: Sport / BundesligaSky Starter
Zudem kann Sky insbesondere bei US-Serien punkten, die beim britischen Entertainment-Sender in vielen Fällen früher anlaufen als bei Amazon, Netflix oder Maxdome. Zeitgleich verkündete der Sender jüngst, Sky Ticket in den kommenden Wochen auf weiteren Plattformen bereitstellen zu wollen.

Nun war gar zu lesen, dass der bislang ausschließlich in Großbritannien offerierte und hierzulande gänzlich unbekannte On-Demand-Service Sky Store 2017 auch deutschen Film- und Serienfans zugänglich gemacht werden soll. Aber was genau dürfen sie vom Sky Store erwarten?

Kaufen, leihen, downloaden – diese Möglichkeiten habt Ihr im Sky Store

Bereits seit April 2014 bietet Sky seinen heimischen Kunden in Großbritannien den Sky Store an. Vorerst ausschließlich für britische Sky-Abonnenten verfügbar, wurde der Dienst genau ein Jahr später im April 2015 auch denjenigen zugänglich, die kein aktives Sky-Abo ihr Eigen nennen durften.

Nur anderen europäischen Ländern blieb der Sky Store bislang verwehrt. Dies soll sich 2017 nun ändern, denn der Sky Store wird in diesem Jahr auch im deutschsprachigen Raum verfügbar sein. Der Sky Store versteht sich als Online-Videothek, bei der es sowohl Filme wie auch Serien gegen eine einmalige Gebühr zu leihen gibt.

Darüber hinaus dürfen die Entertainment-Angebote aber auch käuflich erworben werden. Doch dies können auch andere Anbieter. Der Clou im Sky Store: Wer einen Film oder eine Serie kauft, darf diese auf digitalem Wege herunterladen, erhält optional aber auch eine legale Kopie auf einem mobilen Datenträger per Post zugeschickt.

Bislang verschickt Sky in Großbritannien ausschließlich DVDs, gut möglich aber, dass zukünftig auch Blu-ray-Discs wählbar sein werden. Der Sky Store soll genau wie auf der Insel allen Verbrauchern zugänglich sein – auch wenn diese kein Sky-Abonnement besitzen. Mit dem Sky Store dürfte ein weiteres Kapitel der digitalen Fernsehrevolution aufgeschlagen werden.

Sky-Programm über Sky Q bald komplett als Stream verfügbar?

Der Sky Store als On-Demand-Service und Alternative zum langfristig gebundenen Sky-Abo klingt schon einmal erfreulich. Doch damit noch nicht genug. Zeitgleich kündete der Pay-TV-Sender an, das gesamte Film-, Serien- und Sport-Programm künftig auch komplett als Internet-Stream anzubieten.

Sky empfangen – Diese Möglichkeiten gibt es

  • Kabel:
    Sky kann per Kabel bei Tele Columbus, Unitymedia und Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) empfangen werden. Die von den jeweiligen Kabelanbietern bereitgestellte Hardware ist auch mit dem Sky-Programm kompatibel. Andernfalls ist es möglich, einen entsprechenden Receiver bei Sky zu ordern.
  • Satellit:
    Wer Sky über Satellit empfangen möchte, erhält vom Sender einen passenden Receiver gleich dazu. Wer bereits einen modernen TV mit eigenem DVB-S-Empfänger besitzt, darf auch zum CI-Modul inklusive Smartcard greifen und kann auf den Receiver verzichten.
  • IPTV:
    Beim IPTV wird über das Internet Protocol gestreamt. Allerdings ist Sky über IPTV nicht direkt beim Sender zu buchen. Hierzu müsst Ihr Euch direkt an Euren IPTV-Anbieter wenden. Derzeit haben Telekom Entertain un Vodafone TV Sky im Angebot.
  • Sky Q:
    Zwar wird es noch mindestens ein Jahr dauern, dann soll das gesamte Sky-Programm aber auch komplett über Internet mithilfe des neuen Receivers Sky Q verfügbar sein. Sämtliche Inhalte dürfen dann über das Internet empfangen werden, sodass auf aufwendige Installationen wie bei der Sat-Anlage ebenso verzichtet werden kann wie auf die Abhängigkeit von Kabelanbietern.

Damit besitzen Sky-Kunden bald eine weitere Alternative zu Kabel, Satellit und IPTV. Der sogenannte OTT-Service soll allerdings vorerst wieder in Großbritannien Premiere feiern – und das erst 2018. Erst danach soll es den Over-the-Top-TV-Dienst dann auch in Deutschland geben.

Sky-Angebote und Sky-Alternativen – aktuelle Boni in der Übersicht

Wer trotz der für potentielle Sky-Kunden positiven Entwicklung beim Sender nicht zufrieden ist, der darf sich natürlich nach passenden Sky-Alternativen umschauen. Und diese gibt es durchaus, auch wenn mitunter auf einige Angebote und Dienste verzichtet werden muss.

Wer allerdings genau weiß, was er wie sehen möchte und worauf er verzichten kann, der findet bei anderen Unterhaltungsanbietern womöglich gar ein besseres und insbesondere kostengünstigeres Programm.

Günstiger wird es derzeit besonders für o2-Kunden. Auch wenn der Mobilfunkanbieter mit dem letzten Platz im Chip-Netztest und verstopften Service-Hotlines zuletzt mit negativen Schlagzeilen aufwartete, für Kunden dürfte die seit dem 17. Januar bestehende Kooperation mit Sky eine erfreuliche Nachricht gewesen sein.

So profitieren o2-Kunden von der Kooperation mit Sky

Seit dem 17. Januar 2017 können vor allem o2-Free-Neukunden von der Kooperation der Telefónica-Tochter mit Sky profitieren. Wer bis Ende März einen neuen o2-Vertrag M, L oder XL abschließt, darf sich

  • sechs Monate über die Monatstickets Sky Entertainment oder Sky Cinema freuen – und das kostenfrei.
  • Obendrein erhalten neue o2-Kunden einmalig im Monat ein kostenloses Sky-Sport-Tagesticket, welches an einem beliebigen Bundesliga- oder sogar Champions-League-Spieltag eingelöst werden kann.

Doch auch für o2-Bestandskunden gibt es positive Nachrichten. Wer bereits Kunde bei o2 ist, der erhält ein Sky-Sport-Tagesticket einmal monatlich für 4,99 Euro, also zur Hälfte des eigentlichen Preises.

Obendrein hat auch Sky selbst zum Beginn des neuen Jahres einige lukrative Angebote im Programm. Denn auf die meisten Pakete gibt es derzeit einen satten 50-Prozent-Rabatt zu ergattern.

  • Sky Entertain: 46 Sender + HD-Festplattenreceiver, Sky Go, Sky On Demand, Sky Box Sets für 11 Euro/Monat anstatt 21,99 Euro
  • Sky Komplettpaket: Sky Entertainment, Sky Cinema, Sky Fussball Bundesliga, Sky Sport + HD-Festplattenreceiver, Sky Go, Sky On Demand, Sky Box Sets für 38,50 Euro /Monat anstatt 76,99 Euro
  • Keine Aktivierungsgebühr für die Januar-Sonderaktionen

Wenn Ihr Euch mit dem Sky-Angebot dennoch gar nicht anfreunden könnt, dann gibt es natürlich entsprechende Alternativen. Bei der Wahl kommt es vordergründig auf Euren Faible für Filme, Serien oder Sportveranstaltungen an.

Seid Ihr nämlich sportinteressiert, eignen sich andere Anbieter als für Film- oder Serienjunkies. Eine Art All-inclusive-Anbieter wie Sky, der Entertainment und Sport gleichermaßen im Programm vorzuweisen hat, gibt es hierzulande leider nicht.

Diese Sky-Alternativen sind zu empfehlen

Sky-Alternative Geeignet für Programm Kosten
Amazon Video Film- und Serienfans 23.500 Filme und Serien 8/50 Euro / Monat/Jahr
Netflix Primär Serienfans, aber auch Filmliebhaber 1.550 Filme und Serien 8 / 10 / 12 Euro (abhängig von Streaming-Qualität)
Maxdome Film- und Serienfans 50.000 Filme und Serien 7,99 Euro / Monat
DAZN Fußballfans allgemein
Fans amerikanischer Sportarten
Sportinteressierte allgemein
Bundesliga-Zusammenfassung kurz nach Spielende
Live-Fußball aus der Serie A, La Liga, Premier League und Ligue 1 Amerikanischer Sport aus der NFL, NBA, NHL
Tennis, Golf, Handball
9, 99 Euro / Monat
Sport 1 Fans der Zweiten Bundesliga Tore der Zweiten Bundesliga kostenfrei
Sportschau / ARD Bundesliga-Fans mit Interesse für Hintergrundberichte und Interviews Bundesliga-Zusammenfassung kurz nach Spielende kostenfrei
Sky Sport HD / YouTube Fußballfans mit Interesse am internationalen Wettbewerb Tore der UEFA Champions League und wichtiger Europa League-Spiele kostenfrei, aber zeitlich begrenzt abrufbar
BILD.de + Bundesliga-Fans mit wenig Zeit Bundesliga-Zusammenfassung kurz nach Spielende (kostenpflichtig) oder einige Tage später (kostenfrei) ab 3,99 Euro / Monat
sport1.fm Deutsche Fußballfans ohne Interesse an Live-Bildern oder unterwegs Bundesliga und deutsche Champions-League-Spiele live über Online-Radio kostenfrei

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*